INDIKATIONEN
Symptome und Ursachen
Harnwegsinfekte (Blasenentzündung)

So ein bisschen Kälte ist doch gar nicht so schlimm...

Harnwegsinfekte

Viele Frauen wissen aus leidvoller Erfahrung, dass eine Unterkühlung oft sehr unangenehme Folgen haben kann. Eine Unterkühlung führt zu einer verminderten Durchblutung der Schleimhäute und einer Abschwächung der Abwehrkräfte, so dass Bakterien leichter in den Körper gelangen können, z.B. über die Harnröhre, was zu schmerzhaften und oftmals zu häufig wiederkehrenden Harnwegsinfekten führen kann.

Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Dies liegt an der anatomischen Unterschiedlichkeit: die weibliche Harnröhre ist erheblich kürzer als die männliche. Der Weg, den die Bakterien zurücklegen, ist bei Frauen somit kürzer als bei Männern, sodass die Keime die Harnröhre oder aufsteigend die Blase oder sogar die Nieren viel schneller und früher erreichen.

Weitere Ursachen für Harnwegsinfekte sind:

  • Schwangerschaft
  • Östrogenmangel in und nach den Wechseljahren mit den entsprechenden Veränderungen im Urogenitaltrakt
  • sexuelle Aktivität

Alle diese Faktoren begünstigen das Eindringen und die Vermehrung von Keimen.

Die Einnahme von Antibiotika ist bei leichten bis mittelschweren Harnwegsinfekten nicht immer notwendig. Neben ausreichender Flüssigkeitszufuhr ist bei leichten bis mittleren Harnwegsinfekten eine Therapie mit der asiatischen Orthosiphonpflanze angezeigt. Diese Pflanze fördert die Selbstreinigungskräfte im Bereich der ableitenden Harnwege durch vermehrte Ausspülung von Keimen. Darüber hinaus hat die Pflanze auch eine krampflösende Wirkung. Das enthaltene ätherische Öl wirkt zudem keimabtötend und entzündungshemmend.

Orthsiphonblätter – Trockenextrakt ist hochkonzentriert in Carito® mono enthalten.

Carito® mono empfiehlt sich

  • bei der Behandlung von leichten bis mittleren Harnwegsinfekten
  • bei schweren Harnwegsinfekten als Zusatzmedikation zur Antibiotikatherapie
  • zur Rezidivprophylaxe, d.h. zur Verhinderung eines Wiederaufflammens des Harnwegsinfekts

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben. Beachten Sie auch unsere ausführlichen Informationen zum Thema "Hilfe bei Blasenentzündung". Bei weitergehenden Fragen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker oder direkt an uns.

Indikationen

Copyright 2019 MaxMedic Pharma GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.